Startseite

Johanna Kindler neue Vorsitzende der Kasseler Jungsozialist*innen in der SPD

Am 24.02. 2019 wurde Johanna Kindler zur Vorsitzenden der Kasseler Jungsozialist*innen in der SPD gewählt. „Ich bedanke mich bei den Jusos Kassel-Stadt für die Wahl zur Vorsitzenden und freue mich auf das kommende Jahr“, erklärt die 21-jährige Studentin. Clara Wohltmann und Marvin Schulze wurden als stellvertretende Vorsitzende gewählt.

Gemeinsam mit unserer Europaabgeordneten Martina Werner werden wir bis zur Europawahl für ein solidarisches Europa kämpfen, fährt sie fort. „Für uns Jusos ist Europa viel mehr als ein Binnenmarkt. Wir werden gemeinsam für ein soziales, offenes und tolerantes Europa einstehen. Wir sind nicht bereit antieuropäischen, rechten und populistischen Kräften Europa zu überlassen und stehen für ein demokratisches und friedliches Europa“, so Kindler.

An der EU-Urheberrechtsreform und den Protesten gegen Artikel 13 sehen wir, dass den jüngeren Generationen die Zukunft der Europäischen Union wichtig ist. "Wir sind sehr froh, mit Martina Werner eine Abgeordnete zu haben, die klar gegen Artikel 13 steht und sich damit an den Koalitionsvertrag halten will!", sagt Clara Wohltmann nach der Diskussion mit Martina
Werner am Sonntag.

Neben der Europawahl sollen dieses Jahr kommunalpolitische Themen im Vordergrund stehen.
Wir werden dieses Jahr eigene kommunalpolitische Themen erarbeiten und diese in der SPD und in Kassel einbringen.

Veröffentlicht: 01.03.2019

© SPD Unterbezirk Kassel-Stadt
Datum des Ausdrucks: 20.03.2019