Startseite

SPD vor Ort

Pressemitteilung

Die Kasseler SPD werde sich in den n√§chsten Monaten n√§her mit der Entwicklung des Stadtteils Nord-Holland befassen. Dabei w√ľrden auch die angrenzenden Stadtteilbereiche von Mitte, des Wesertors und Rothenditmold einbezogen, k√ľndigte der Unterbezirksvorsitzende Wolfgang Decker (MdL) in einer Pressemitteilung an. Der SPD gehe es dabei vor allem darum, perspektivische Entwicklungschancen zu diskutieren und zu unterst√ľtzen, gleichzeitig aber auch negativen Entwicklungen und Missst√§nden politisch entgegen zu wirken, so Decker.

Die angespannte Situation im Bereich der Unteren K√∂nigsstra√üe und der J√§gerstra√üe habe eine Gruppe von SPD-Vertretern am vergangenen Freitag zum Anlass f√ľr eine Begehung des aktuellen ‚ÄěBrennpunktes‚Äú genommen. ‚Äě√úber dieses Quartier wird in den letzten Wochen viel berichtet und geredet. Wir sind hingegangen und haben mit den Leuten geredet, die dort jeden Tag arbeiten‚Äú. In den zahlreichen Gespr√§chen habe man bestehende Probleme und Sorgen er√∂rtert und zugleich W√ľnsche und Vorschl√§ge zur Verbesserung der Situation besprochen. ‚ÄúDiese umfassten den Wunsch nach mehr Kontrollen, besserer Beleuchtung, einer Aufwertung der J√§gerstra√üe, Beseitigung von M√ľll in Hinterh√∂fen bis hin zu verkehrslenkenden Ma√ünahmen, um Staus in diesem Bereich zu reduzieren‚Äú, berichtet Decker. Mit derartigen Ma√ünahmen k√∂nne man relativ kurzfristig Verbesserungen im Quartier erzielen.

Des Weiteren plane die SPD im Herbst eine ‚ÄěNordstadtkonferenz‚Äú, in der dann die mittel- bis langfristigen Entwicklungschancen und Perspektiven des Stadtteils stadtteil√ľbergreifend mit den B√ľrgerinnen und B√ľrgern, Gesch√§ftsleuten, Vereinen, Kulturschaffenden, Akteuren sozialer Arbeit und Vertretern der Polizei diskutiert werden sollen. ‚ÄěDabei soll die st√§dtebauliche Quartiersentwicklung und die Verkehrsentwicklung ebenso beleuchtet werden, wie die soziale Entwicklung sowie die Sicherheit im Norden der Stadt‚Äú, sagte Decker abschlie√üend.

Veröffentlicht: 12.07.2017

© SPD Unterbezirk Kassel-Stadt
Datum des Ausdrucks: 15.12.2017