Startseite

SPD will sachlichen Wahlkampf um Vorstand

Genossen stehen vor zweitem Wahlgang

Die SPD bereitet sich auf die Stichwahl zum Bundesvorstand der Partei vor. Das Kandidatenteam Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans tritt gegen das Duo Klara Geywitz und Olaf Scholz an. Der Wahlkampf innerhalb der SPD beschäftigt auch die Genossinnen und Genossen in Kassel. "Nordhessen ist eine der Hochburgen der SPD", sagt der Kasseler SPD-Parteivorsitzende Ron-Hendrik Hechelmann. "In dieser Rolle setzen wir bewusst ein Signal, in dem wir keine Wahlempfehlung ausgeben. Stattdessen wollen wir so gut wie möglich informieren und einen sachlichen Wahlkampf ermöglichen." Dazu laden die Genossen ein am Infostand auf dem Königsplatz am Samstag, den 9. November von 12 Uhr bis 16 Uhr.

Im Oktober fand in der SPD der erste Wahlgang online und per Briefwahl statt. √úber 200.000 Parteimitglieder nahmen daran teil. Bei der ersten Abstimmung hat keines der Kandidaten-Duos die absolute Mehrheit erreicht. "Deshalb findet zwischen den Teams Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sowie Klara Geywitz und Olaf Scholz vom 19. bis 29. November eine zweite Abstimmung statt", so Hechelmann. Die Gewinner sollen demnach vom Parteivorstand zur Wahl auf dem SPD-Parteitag Anfang Dezember vorgeschlagen werden.

Veröffentlicht: 08.11.2019

© SPD Unterbezirk Kassel-Stadt
Datum des Ausdrucks: 16.12.2019